Brno-Business-Board

Die Businesscommunity für Brno/Brünn und Morava/Mähren

Hören Sie es? Es wird vom bald nahenden Ende der Finanzkrise gesprochen. Glauben Sie das?
Haben Sie es auch satt, täglich das Wort Bankenkrise zu hören? Ich möchte nicht in die gleiche Kerbe reinhauen, sondern Ihnen
a) Zusammenhänge darstellen und
b) eine Alternative aufzeigen. Sie ahnen schon welche ;-) Ich werde das Ihnen begründen!

Warum stecken vor allem die amerikanischen und deutschen Banken in der schlimmsten Bankenkrise seit Jahrzehnten? Und warum viele der größten Banken am Rande eines Konkurs stehen.
Warum werden der DAX auf 2.200 Punke und der Dow Jones auf 7.000 Punke abstürzen?
Wie Sie mit noch wenig bekannten Anlagemöglichkeiten gerade in diesen Zeiten Ihr Vermögen deutlich vermehren können!
Schon die Ankündigung der o.g. Fakten lässt einem den Schauer über den Buckel laufen!
Deswegen zwei ganz wichtige Hinweise:
1. Es ist absolut zwingend, dass Sie Ihr Geld sofort in Sicherheit bringen!
Bitte verstehen Sie mich nicht falsch, Sie sollen Ihr Geld nicht vergraben oder nicht unter dem Kopfkissen aufbewahren (ich weis, dass das viele tun!) oder es womöglich in Anlagen mit miserabler Rendite stecken! (Sparkasse, festverzinsliche Wertpapiere u.a.) NEIN
2. Ich möchte Ihnen eine Alternative aufzeigen, die es lohnt zu mindestens mal näher zu betrachten.
Erinnern Sie sich? Wie hoch war der Kurs der Deutschen Bank vor noch nicht all zu langer Zeit? Wie hoch ist der Kurs jetzt? Ca. 50 Milliarden Euro wurden ausgelöscht!
Oder der Kurs von J.P. Morgan Chase. Er fiel um die Hälfte und es wurden ebenfalls ca. 50 Milliarden Dollar vernichtet! Der Verlust wurde in weniger als 150 Tage „erwirtschaftet“.
Auch Versicherungsgesellschaften müssen kämpfen!

Welche Zusammenhänge wirken nun?

Massive Kreditausfälle
Die Auswirkungen werden Firmen- und Bankenpleiten sein!
Ein Beispiel: Die Hypo Vereinbank war von der Bilanzsumme her, die drittgrößte Bank Europas. Ihr Wert betrug vor drei Jahren 39 Milliarden Euro. Heute 11 Milliarden Euro!

Neben den Kreditausfällen die bekannt sind, sitzen die Banken noch auf einer riesigen Menge fauler Kredite. Was mich immer wieder überrascht, keiner kann (will) sagen wie viel es überhaupt sind! Und wie viel Experten werden in den Banken, in Instituten auch in der Regierung beschäftigt. Hören Sie klare Aussagen?
Der Schuldenberg ist inzwischen ein vierstelliger Milliarden Betrag.
Beispiel: 30 deutsche Unternehmen haben Schulden, die mehr als die Hälfte des Bruttoinlandsprodukts von 82 Millionen entsprechen.
Wer soll das ausgleichen? Wer gibt diesen Pleitekandidaten noch Geld? Etwa die Banken? Es ist ein Teufelskreis! Nur wird es heute noch nicht begriffen. Aber wenn das so weit sein wird (weil es nicht mehr aufhaltbar ist) holen sich die Menschen ihr Geld von den Banken. Ob sie dann noch alles erhalten? Deswegen möchte ich Ihnen raten, holen Sie es jetzt!

Banken sitzen auf hochriskanten Anlagen
Schuld ist die Gier nach hohen Gewinnen! Amerikanische Banken haben tw. fremdfinanzierte, hoch komplexe und hochriskante Wetten mit anderen Finanzinstituten abgeschlossen, sog. Derivate. Dann wurde noch mit Hebeln gearbeitet, also mit Geld, was die Banken gar nicht hatten. US-Banken besitzen Derivate in Höhe von unglaublichen 53 Billionen Dollar. Dieser Betrag entspricht dem 5-fachen des gesamten Bruttoinlandprodukt der USA. Nur die sieben größten US-Banken besitzen 96 Prozent aller Derivate.
Die Bank of Amerika hat 194% mehr offene Positionen als Kapital. Die Citibank 197% und die J.P. Morgan Chase unglaubliche 628% ! Dies würde ausreichen um diese Banken von einem Moment auf den anderen zahlungsunfähig zu machen! Verstehen Sie jetzt, warum die Staatsmänner mit den Bankern so kungeln?

Das sind nur wenige Tatsachen, die die Gefährlichkeit der Situation begründen.
Gibt es nun Auswege? Sicherlich, ich glaube an die Tatsache, dass jede Krise auch eine neue Chance beinhaltet.

Wie Sie es bereits erahnt haben, möchte ich Ihnen meine Alternative, den Forex-Markt empfehlen.
Warum?
1. Der Forex-Markt ist weltweit der größte Markt und wird(kann) nicht zusammenbrechen!
Solange es Geld als Zahlungsmittel geben wird, gibt es den Forex-Markt!
2. Der Forex-Markt ist fair! Es besteht die Möglichkeit, sowohl bei steigenden Kursen, als auch bei fallenden Kursen Geld zu verdienen.
Warum machen es dann nicht alle?
Erinnern Sie sich an die 80-iger, an die 90-iger Jahre. Aktien, wer beschäftigt sich denn mit Aktien? Doch nur die Spinner! Nein, die Klugen. Und heute? Es ist heute nicht anders. Der Handel mit Forex wird bewusst unterdrückt. Die Deutsche Bank ist einer der größten Forex-Händler. Warum sollten sie ein Stück des Kuchen abgeben?
2. Aber es ist auch ein Thema, was Wissen verlangt! Leider wird über das Internet inspiriert, dass man mit dem Forex-Handel das schnelle Geld verdienen kann. Ja, das ist möglich. Aber nur wenn ich die Regeln einhalte und Kenntnisse besitze.

Ich möchte Ihnen helfen, den Forex-Handel zu verstehen und dies als wertvolle Alternative für sich anzuwenden!
Wie?

1. Es gibt einen Forex-Verein e.V. Dieser ist dazu da, um Erfahrungen auszutauschen. Schon mehr als 60 Mitglieder nutzen das. Für dieses Jahr ist die Mitgliedschaft kostenlos. Hier können Sie sich anmelden. Es gibt sowohl Informationen zum Thema Forex als auch Rabatte bei der Nutzung von Dienstleistungen (Schulung, Signaldienste u.a.)
2. Monatlich veranstalten wir einen Forex-Stammtisch mit interessanten Themen und dem persönlichen Erfahrungsaustasuch. Der nächste Forex-Stammtisch findet am 11. Juni 2009, 17.00 Uhr in Chemnitz statt. Hier können Sie sich anmelden.
3. Ich rate Ihnen dringend, bevor Sie ein Live-Konto eröffnen, üben Sie mit einem Demo-Konto. Dieses steht Ihnen unbefristet zur Verfügung. Hier können Sie dieses beantragen.
4. Wenn Sie genügend Erfahrungen haben, eröffnen Sie ein Live-Konto. Unser Partner-Broker stellt Ihnen dafür kostenlos die modernsten Möglichkeiten zur Verfügung.
5. Nutzen Sie unsere Signaldienste.
6. Hier besteht die Möglichkeit, Kurse zu belegen, um sich Grundkenntnisse an zu eigenen, Aber auch zum Profi ausbilden zu lassen.
7. Wenn Sie neben dem eigenen Traden noch zusätzlich Geld verdienen wollen, bieten wir Ihnen unser Empfehlungsprogramm an. Es lohnt sich, dieses anzuschauen! Gründen Sie Ihre eigene ForexFiliale!
Und nicht zuletzt möchte ich Ihnen meine persönlich Unterstützung anbieten.

Zum Abschluss noch eine Empfehlung. Ich habe ein etwas weniger tendenziöses Video von einem Kanadier namens Paul Grignon gefunden, welches unser Geldsystem gut erklärt und auch Lösungs-Möglichkeiten aufzeigt, ohne gleich einen auf Verschwörung und Antisemitismus zu machen.
mein Entschluß ist: Ich werde mein Geld ausgeben, solange es noch etwas wert ist. Ich weis auch wie! Und nach der nächsten Währungsreform zählt wieder Leistung. Davon kann ich jederzeit genug bieten ;-)
Hier geht's zum Grignon-Video (Englisch mit deutschen Untertiteln):
http://video.google.de/videoplay?docid=6433985877267580603
Viel Spaß beim Anschauen des Video. Bitte die Zeit nehmen und alles ansehen ;-)

Seitenaufrufe: 21

Hierauf antworten

Promotion

Die Lektoren. Lektorat und Korrektorat von deutschsprachigen Texten

Währungskurs vom Tag:

Immer bestens Informiert mit dem b-b-b-Newsletter

Anrede:
Vorname:
Name:
E-Mail:


Events



© 2021   Erstellt von Franz Reinthaler.   Powered by

Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen