Brno-Business-Board

Die Businesscommunity für Brno/Brünn und Morava/Mähren

Der Sturzflug der Krone locktn zum Shopping nach Brno oder Znojmo, doch beim Geldwechsel gibt es Risiken.

Wenn Sie bei den österreichischen Banken wechseln, gehen Sie au Nummer sicher, aber der Kurs ist nicht der Beste.

Etwas vorteilhafter ist der Kurs bei den tschechischen Banken, die aber das Wochenende geschlossen haben.

In allen grossen Einkaufszentren gibte es zumindes eine Wechselstube, die auch über das Wochenende geöffnet hat und wo der Kurs meist etwas bessserer als der Bankkurs ist. Bitte beachten: Oft sind die gut sichtbaren Kurse erst der Wecheselkurs bei hohen Summen. Sie sollten auch auf die Spesen achten!!!.


Eurobezahlung in Lokalen endet meist in einemTrauerspiel. Neben grottenschlechten Kursen wird sehr gerne ein "Bediengeld" per Hand auf die Rechnung gesetzt.

Beim Wechseln "auf der Straße" besteht die Gefahr, "Blüten", also Falschgeld oder ungültie Uraltscheine zu bekommen.

Auch die Bankomaten geben meist faire Kurse aus.

Seitenaufrufe: 509

Kommentar

Sie müssen Mitglied von Brno-Business-Board sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden Brno-Business-Board

Kommentar von Stefan Weiß am 6. Februar 2009 um 1:25pm
nun... Weil hier vor allem von Brünn und Znaim die Rede ist, muss ich sagen, dass hier die Wechselstuben noch ziemlich in Ordnung sind. In Brünn kann man in der Fussgängerzone Masarykova oder in der Benešova zu einigermassen guten Kursen Wechseln. Alles ohne Gebühr. Das gilt auch für die Stube im Einkaufszentrum Vaňkovka, nicht aber für die im Tesco hinterm Bahnhof. In der Znaimer Altstadt (Horní nám. oder im Baťa-Geschäft) ist es auch ok, nicht aber im Hypernova-markt an der Straße nach Wien.

Wirklich schlimm ist es in Prag, da gebe ich Dir Recht! Die Kurse dort (bis zu 5-6 Kronen weniger für den Euro) sind schlichtweg eine Verarschung der Gäste, die nach Prag kommen! Dazu kommt meist auch noch der miese Trick den "Prodej"-Kurs ganz groß zu plakatieren. Das ist aber der Betrag, den man zahlen muss, um einen Euro zu kaufen.
Es gibt in Prag viele ehrliche Wechselstuben. Die liegen im allgemeinen absteis der Touristenrouten. Ein Gang in die Opletalova-Straße, eine Seitengasse des Welzelplatzes, lohnt sich immer. Die Kurse sind ok und die Betreiber - Iraner oder Kurden - sind wirklich sehr freundlich.

Und direkt an den Grenzübergängen, an den Bahnhöfen (Prag, Brünn, Břeclav...) - am Besten einen großen Bogen um diese Stuben machen!

Bei kleinen Beträgen für einen Tagesausflug unter 3000 Kč empfehlen sich Wechselstuben.
Ab 3000 Kč ist die Bankomatbehebung wahrscheinlich besser.
Und wer wirklich mit einem prall gefüllten Geldkoffer nach Tschechien kommt, der ist bei den banken am besten aufgehoben. Aber wer hat das schon, in Zeiten wie diesen ;-)

Promotion

Die Lektoren. Lektorat und Korrektorat von deutschsprachigen Texten

Währungskurs vom Tag:

Immer bestens Informiert mit dem b-b-b-Newsletter

Anrede:
Vorname:
Name:
E-Mail:


Events



© 2017   Erstellt von Franz Reinthaler.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen